Mark Kofi Asamoah Mark Kofi Asamoah Ghana

Home
Archiv
Press
Mark Asamoah
Projects
Workshops
Animationen
Schoolprojects
Bands
CD-List
Adikanfo
Afrika mma
Ketewa
Music
Adikanfo
Afrika mma
Ketewa
Dates
Photos
Mark Asamoah
Adikanfo
Africa mma
Ketewa
Friends


grenlinelong.gif
grenlinelong.gif

Projekttage oder -wochen in Schulen


 

Für Schüler der 1. - 13. Klasse, Lern- und Körperbehinderteneinrichtungen

 

Viele europäische Kinder wissen kaum etwas über den Kontinent Afrika. So glauben viele Kinder und Jugendliche, dass die Menschen nur in Lehmhäusern leben, keinen Fernseher und keine Autos kennen. Und so kommt Asamoah in die Schulen mit Bildern, typischen Alltagsgegenständen und vielen Geschichten über die Bewohner Afrikas. Wenn er dann noch seine Trommeln auspackt und alle zusammen trommeln, tanzen und singen, spüren die Kinder und Jugendlichen den Rhythmus im eigenen Herzen.

 



 

Mark Kofi Asamoah verbindet die Musik und das das gemeinsame Musikmachen mit vielen Informationen über das Leben in Städten und Dörfern Ghanas. Dazu bringt er Fotos und Dias mit, erzählt von den Sitten und Bräuchen des Landes und läßt den Klang der Sprache hören. Wenn erwünscht, kann er auch den Geschmack einheimischer Speisen, wie beispielsweise Jollof-Reis oder Donuts präsentieren. Abena Asamoah kann ergänzend von den Frauen in Ghana erzählen, den Mädchen die Haare flechten und sie in die Kunst des Batikens einführen.

 

2011

Themen:

1. Wie Lange mussen wir auf Sauberes Wasser warten.

2. Hiv / Aids

3. Alltag in Ghana mit Musik Verbindung.

4. Wie Musik in Ghana therapieren kann

5. Menchen und Kinderrechte in Afrika

 

6. Ich bin Kakaobauer, mein Lebenstraum ist geplatzt

 

Moderne Häuser und Villen wirken wie ein Magnet

auf die Ghanaer/-innen. Bevölkerungs- und Städtewachstum

sind der Grund für das Verschwinden der

Felder, der Regenwälder und vieler Tiere. Es entstehen

Wohnhäuser, Läden und Betriebe. Immer mehr

Bauern verlieren ihr Land und ihr Einkommen. Sie

können keine Lebensmittel mehr anbauen, gehen

in die Städte und finden dort oft keine Arbeit. Die

meisten siedeln sich in Slums an. Gespräch, Vortrag,

Sketch, Spiele und ein Quiz zeigen den Wandel des

Alltags in Accra und warum Lebensträume platzen.

 

Kontakt und Anmeldung unter:

 

Mark Kofi Asamoah

Flanaganstr. 37

14195 Berlin

 

Telefon: 030 - 81 36 057

Mobil: 0173 - 23 74 634

Email: mark_asamoah@hotmail.com


Impressum
Sitemap
Contact